03.08.2018, von Jonas Guderian

Beleuchtungskomponente unterstützt die Nachlöscharbeiten in Wöhrden

Um 21:46 Uhr wurde im Heider Ortsverband ein Vollalarm ausgelöst, um mit den verschiedenen Beleuchtungsmitteln den laufenden Einsatz in Wöhrden beim Kindergarten zu unterstützen.

Aufbau vom Lichtmast.

Vollalarm: 21:46*FEU 5*THW Heide mit Kompo. Licht erforderlich,*Wöhrden*SR*; das war die Alarmierung welche die Heider Einsatzkräfte am vergangenen Abend auf den Digitalen Meldeempfängern bekam.

Innerhalb kürzester Zeit war der Hof voll mit Helfern und der Gerätekraftwagen machte sich mit dem neuen Lichtmast auf den Weg zur Einsatzstelle. Kurz danach machten sich weitere Helfer mit zusätzlichem Beleuchtungsmaterial und dem ITrKW auf den Weg zur Einsatzstelle.

An der Einsatzstelle eingetroffen gab es eine kurze Lageerkundung und mit dem Aufbau der Beleuchtung konnte begonnen werden. Die Aufgabe für uns bestand darin die Brandstelle auszuleuchten, um der Feuerwehr die Arbeit zu erleichtern und somit auch die Nachlöscharbeiten zu unterstützen mittels Licht.

Gegen halb eins konnte dann mit dem Rückbau begonnen werden und um viertel nach eins begaben wir uns wieder zurück in die Unterkunft, wo dann die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde. Insgesamt waren 15 Einsatzkräfte des THW an dem Einsatz beteiligt und ein paar standen im Ortsverband zur Reserve bereit.


  • Aufbau vom Lichtmast.

  • Der LED-Lichtmast ermöglicht ein gutes Sichtverhältnis.

  • THW-Helfer auf dem Weg weitere Beleuchtungsquellen aufzubauen.

  • Aufbau eines Stativs, um die Brandstelle großflächig zu beleuchten.

  • Der neue Lichtmast war ein voller Erfolg zu Unterstützung der Feuerwehr.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: