11.12.2017, von Jonas Guderian

Ladekranausbildung im Ortsverband Heide

Am vergangenen Wochenende fand im Ortsverband Heide die Ausbildung zum Bediener Ladekran statt.

Die Teilnehmer machen sich mit dem Kranaufbau vertraut.

Mit so einem Kran beim Technischen Hilfswerk kann man schon sehr viel machen, doch wie bedient man dieses Gerät eigentlich richtig, ohne dabei Menschen und Tiere zu gefährden oder zu verletzen. Was kann ich mit dem Kran eigentlich alles heben und worauf muss ich dabei achten? Diese und weitere Fragen stellten sich am Wochenende die 8 Teilnehmer aus den Ortsverbänden Elmshorn, Heide und Pinneberg.

Die Ausbildung begann am Samstag mit der Theorie zur Handhabung des Ladekrans und welche physikalischen Besonderheiten man dabei beachten muss. Dabei wurden diverse Beispiele und Szenarien analysiert, um die Schwierigkeiten zu veranschaulichen, welche beim heben und bewegen von Lasten entstehen können. Am Samstag ging die Ausbildung dann weiter, wo es erst noch einen kleinen Teil Theorie zum Thema Anschlagmittel gab. Danach ging es dann draußen weiter, wo das gelernte in die Praxis umgesetzt werden sollte. Die Aufgabe bestand darin einige wichtige Teile des Krans zu benennen und anschließend einen kleinen Parcour zu durchlaufen.

Am Ende fuhren alle Helfer mit den neu gelernten Fähigkeiten zurück zu den jeweiligen Ortsverbänden, wo sie dann nach und nach das erlernte in die Praxis umsetzen können.

Ein großer Dank geht an das Deutsche Rote Kreuz in Heide, welche die Verpflegung während diesen Lehrgangs übernahm.


  • Die Teilnehmer machen sich mit dem Kranaufbau vertraut.

  • Impressionen vom Parcour.

  • Theoretische Unterweisung im Thema Anschlagmittel.

  • Verschlissene Anschlagmittel, um Defekte zu demonstrieren.

  • Besprechung um den Parcour zu durchlaufen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: