19.08.2018, von Jonas Guderian

Nach dem Unwetter folgt das Aufräumen

Am Donnerstag den 9. August kam ein Unwetter über Norddeutschland und sorgte für viele umgeknickte Bäume, auch für einen Anwohner in Sarzbüttel wurde das Unwetter zum Verhängnis und ein Baum fiel auf sein Haus.

Anheben des Baumes mittels Kran.

Der Hauseigentümer verständigte die örtliche Feuerwehr, doch die konnte leider auch wenig machen und verwies den Hausbesitzer an das Technische Hilfswerk in Heide. Nach einem kurzen Telefonat wurde dann alles geklärt und am Samstag morgen machten sich die Helferinnen und Helfer auf den Weg nach Sarzbüttel mit dem Gerätekraftwagen und dem LKW-Ladekran der Fachgruppe Wassergefahren.

Der Baum lag quer auf dem Dach und wurde dann mit dem Kran Stück für Stück herunter gehoben und gleichzeitig zersägt. Vorteilhaft war, dass die Zimmerei, welche das Dach reparieren sollte mit einem Hubsteiger mit Arbeitskorb da war, um  die Rundschlinge am Baum zu befestigen. Der Kran arbeitete mit vollem Ausleger zusätzlich wurde die hydraulische Kranverlängerung ( Flyjib) montiert. Dann wurde der Baum Stück für Stück  herunter gehoben und parallel von einem Kettensägenführer zersägt.

Dadurch konnte man sehen welch Vorteil das Bergen eines Baumes mit Hilfe eines Krans hat, da dies ein Verfahren ist, wobei das Dach verschont wird. Die herkömmliche Methode mittels Seilzug hätte zu großen Schäden am Hausdach verursacht.

Gegen Mittag war der Einsatz abgearbeitet und die Geräte wurden dann noch in der Unterkunft gereinigt, um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen.


  • Anheben des Baumes mittels Kran.

  • Anblick auf die Schadenslage.

  • Der Kettensägenführer wartet auf das nächste Stück zum sägen.

  • Der Ladekranführer und kettensägenführer bleiben stetig in kontakt, um ein sicheres arbeiten zu gewährleisten.

  • Anheben des Baumes.

  • Zersägen des Baumes mittels Kettensäge.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: