14.07.2018

Sieben Übungsszenarien an einem Tag

Heide.Am Samstag den 14. Juli 2018 fand in der Kiesgrube der Firma Holcim in Schalkholz (Kreis Dithmarschen) eine Übung des Technischen Hilfswerk (THW) statt. Insgesamt übten über 90 ehrenamtliche Eisatzkräfte aus fünf verschiedene Ortsverbänden.

Die Rettung einer Person aus der Höhe wurde von speziell ausgebildeten Einsatzkräften durchgeführt.

In insgesamt sieben Einsatzszenarien wurden verschiedene Möglichkeiten zur Rettung von Personen geübt.

Zuerst mussten jedoch zwei Personenkraftwagen, welche die Zufahrt zur Kiesgrube versperrten beseitigt werden.
Danach wurden die Bergungsgruppen zu den verschiedenen Einsatzstellen koordiniert.

Das erste Szenario war die Rettung einer bewusstlosen Person von einem Radlader mit Hilfe des Einsatz-Gerüst-System.
Die Rettung einer Person aus einem Trichter wurde von speziell ausgebildeten Höhenrettern durchgeführt.

Außerdem kam es zum Austritt von Betriebsstoffen auf dem Spühlsee. Auf dem See wurde dann eine Ölsperre gezogen, um die Betriebsstoffe aus dem Wasser zu filtern.

Besonders schwierig war die Sicherung eines Personenkraftwagens in dem sich noch Fahrzeuginsassen befanden, dieser drohte einen Abhang herunter zu stürzen.
Weitere Szenarien waren die Rettung einer Person aus Treibsand und eine Wasserrettung.

Durch die verschiedenen Aufgaben wurde gewährleistet das ein ziemlich umfangreiches Spektrum an Einsatzoptionen des Technischen Hilfswerks abgearbeitet wurde.

Zur Auswertung kam die Freiwillige Feuerwehr Schalkholz, da diese einen ganz anderen Blickwinkel auf die Techniken des Technischen Hilfswerks haben, als interne Beobachter.

Insgesamt war die Übung ein voller Erfolg, da die Zusammenarbeit innerhalb der verschiedenen Ortsverbände und mit der Firma Holcim gestärkt wurde.

Beteiligte Ortsverbände: Barmstedt, Burg-Hochdonn, Pinneberg, Meldorf und Heide.


  • Die Rettung einer Person aus der Höhe wurde von speziell ausgebildeten Einsatzkräften durchgeführt.

  • Überblick über die Einsatzstelle.

  • Die Einsatzkräfte werden in die Lage eingewiesen.

  • Eine verletzte Person wird aus einem Kraftfahrzeug gerettet.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: